Business Development

In September 2017 the telbiomed Medizinzechnik und IT Service GmbH was founded to enhance the business portfolio for professional provisioning of the KIT TeleHealth Solutions.

telbiomed Medizintechnik und IT Service GmbH

telbiomed Medizintechnik und IT Service GmbH
Reininghausstrasse 13, 8020 Graz, Austria
FN: 478120v / UID: ATU 72640305

Robert Modre-Osprian & Peter Kastner (Geschäftsführung)

Phone: +43 664 6207695 / Email: office@telbiomed.at

KIT Telehealth Solutions were developed starting from technical feasibility through proof-of-concept projects to provisioning of professional systems operation in real world conditions encountered in the healthcare sector.

Wir bieten …

KIT TeleHealth Software Service

  • Webbasiertes Datenmanagement System (Python, Django, SQL Datenbank)
  • Rollenspezifisches Benutzer-Dashboard
  • Benutzermanagement mit hierarchischer Rechte- /Rollenstruktur
  • Support Interface für administrative Daten
  • Mobile Client App kompatibel zu Smartphones und Tablets mit Android OS
  • Erweiterungen auf Basis von aktuellen F&E Ergebnissen und Anwender-Feedback
  • Standardisierte Anbindung von Messgeräten (Blutdruckmessgerät, Waage, Blutzuckermessgerät, Schrittzähler, u.a.)
  • Kompatibilität mit standard IKT-Infrastruktur im Gesundheitswesen
  • CDA/HL7 Report
  • Anbindung an Electronic Health Record
  • Exportschnittstelle für Studien, Registerauswertungen und statistische Analysen
  • Datenschutz und Datensicherheitsmaßnahme (DSGVO konform)
  • Software Lifecycle, Security Updates, Problembehebung und Service-RecoveryTeleHealth Equipment
  • KIT TeleHealth Equipment

  • Bereitstellung von vorkonfigurierten Gerätesets für unterschiedlichen Indikationen (Herzinsuffizienz, Diabetes Mellitus, Bluthochdruck u.a.)
  • Gerätelieferung und Wartung
  • HelpDesk

  • 1st Level und 2nd Level HelpDesk für Kunden, KeyUser,
  • Koordinatoren und Trainer
  • Ticketing System mit definierter Reaktionszeit
  • Consulting

  • Unterstützung bei der Umsetzung bestehender oder neuer Behandlungspfadmodelle und Disease Management Programme für die integrierte, sektorenübergreifende Versorgung mit aktiver Patientenbeteiligung.
  •